Lion-emotions.de
/

Wecke die Löwin in Dir!

 

 

Mein Name ist Sascha Edelmann. 2010 bin ich aus privaten Gründen von Fürth/Mittelfranken nach Tauberbischofsheim gezogen. Zu dieser Zeit war ich bereits mehr als 15 Jahre in einer anderen Branche selbständig.

2008 habe ich begonnen parallel zu meiner Selbständigkeit die Ausbildung zum Heilpraktiker im Selbststudium zu machen. Nach bestandener Prüfung zum Heilpraktiker 2011 habe ich meinen alten Beruf aufgegeben und im Januar 2012 meine Hypnosepraxis eröffnet.

Viele meiner Kolleginnen und Kollegen zweifelten daran, dass so etwas funktionieren kann. „Nur“ mit Hypnosetherapie eine Praxis zu unterhalten und dazu noch davon leben können… das konnten sich die Wenigsten vorstellen. Auch weil es in meiner direkten „Nachbarschaft“ schon Kollegen/Kolleginnen gab, die Hypnosesitzungen anboten. Ich hatte zu dieser Zeit noch keine wirklichen „Netzwerke“ oder sonstige Strukturen, auf die ich zurückgreifen konnte.

Ich habe mich von den Meinungen der Anderen nicht beirren lassen und nach ca. 1,5 Jahren war die Praxis dann soweit gewachsen, dass ich tatsächlich davon leben konnte. Das ging natürlich nicht von selbst, aber mit jedem Monat nahm die ganze Sache mehr Schwung auf.

Inzwischen schaue ich auf mehr als 1.700 Sitzungen zurück mit mehr als 4.000 Therapiestunden und habe erfolgreich meine eigene Hypnosetherapieausbildung auf die Beine gestellt.

 

Warum schreibe ich Dir das?

Weil ich weiß, wie es sich anfühlt wenn man aus dem Nichts etwas aufbauen möchte.

Weil ich weiß, wie es sich anfühlt wenn man zusieht, wie Andere scheinbar mühelos mit ihrer Praxis neue Patienten gewinnen und Geld verdienen, während man selbst quasi neben dem Telefon sitzt und auf den Anruf eines neuen Patienten wartet.

Weil ich weiß, dass Erfolg nicht einfach von selbst kommt, sondern man etwas dafür tun muss.

Weil ich weiß, wie einen die Zweifel manchmal überrollen und man sich fragt, ob das wirklich alles noch Sinn macht.

Und weil mir bewusstgeworden ist, dass ich selbst mit meiner Einstellung, meinem Denken, dafür verantwortlich bin wie Andere mich wahrnehmen. Wenn ich „klein“ denke, werde ich nur als „klein“ wahrgenommen.

In dem Moment, als mir das bewusst wurde, hat sich alles von Grund auf geändert.

 

Und all dies möchte ich gerne an Dich weitergeben, damit aus dem „Überleben“ für Dich auch ein „Leben“ wird!